APRS iGate

Ein APRS Gateway mit APRX und dem Raspberry Pi


Ja, was kann man bloß alles mit einem Raspberry Pi anstellen? Die Antwort ist ganz einfach: Im Amateurfunk eine ganze Menge! :)

Mein zweites "Raspberry Pi"-Projekt ist ein APRS iGate welches im Gegensatz zu meinem ersten Projekt, dem Echolink Gateway inzwischen im Produktivbetrieb rund um die Uhr läuft. Es ist dazu gedacht die im Empfangsbereich von mobilen APRS-Sendern ausgesendeten Datenpakete zu decodieren und via Internet an das APRS-System zu übertragen.

Der Raspberry Pi hat für dieses Projekt ein Aluminiumgehäuse bekommen und wurde mit einem USB-Seriell Wandler sowie einem 8GB USB Flashspeicher ausgestattet. Über den Wandler wird das Symek TNC2S angeschlossen, auf den USB-Flashspeicher habe ich das Rootverzeichnis des Pi ausgelagert, somit erfolgen nunmehr bis auf den Bootvorgang nahezu alle Schreib- und Lesezugriffe auf den Flashspeicher anstatt auf die SD-Karte.

Ich erhoffe mir davon eine höhere Systemstabilität und mehr Ausfallsicherheit - SD-Karten sind ja bekanntermaßen nicht die zuverlässigsten Speichermedien was Langlebigkeit und Lese- bzw. Schreibzugriffe angeht.

Als Software setze ich auf dem Raspberry Pi "APRX" in Version 2.07 ein.
 

Nachdem die ersten Tests erfolgreich waren, habe ich mich gefreut die Technik nach unserem Umzug an meinem neuen QTH dauerhaft einsetzen zu können. Die ausgiebigen Tests endeten vorerst aber mit einer herben Enttäuschung: Die Empfangserfolge an meinem doch recht niedrigen Standort waren trotz einer Antennenhöhe von knapp 12 Metern gelinde gesagt "überschaubar".

Am Ostersonntag 2014 ergab sich kurzfristig die Möglichkeit das iGate für einen Testbetrieb an einen anderen Standort zu verlagern. Seit Ostermontag steht es nun in Sprakensehl an der Bundesstraße 4 und absolviert dort die ersten Probeläufe. Die Technik wurde sicher und gut in ein Servergehäuse verpackt. Als Empfänger dient nun ein Baofeng-Handfunkgerät vom Typ UV-5R+, welches dem ersten Anschein nach empfangstechnisch einen guten Dienst leistet.

Für den Fall dass diese Tests erfolgreich sind hat mir der Eigentümer des Grundstücks eine dauerhafte Installation in Aussicht gestellt.


http://www.aprs.fi